L’Odyssée d’Ayouk

L’Odyssée d’Ayouk

- belfort

L’Odyssée d’Ayouk

Beschreibung

Das Stück entstand aus dem Wunsch heraus, das Material Kunststoff zu erforschen, zu durchforsten, (zu) spielen (von) und mit ihm. Als visuelles Material, das in unserem Alltag allgegenwärtig ist, verkörpert sich Kunststoff in zahlreichen Formen, die jeweils unterschiedliche Dynamiken, Räume und Vorstellungswelten mit sich bringen... Ein Wunsch, mit wenig viel zu machen, "mit" dem zu machen, was man gerade zur Hand hat. Eine Lust, sich von dem berühren zu lassen, was man jeden Tag berührt... Die Odyssee von Ayouk basiert auf dem zeitgenössischen Märchen "Ayouk et Aziz" (Natalie Quintart). Die Geschichte lässt den (jungen) Zuschauer in die Geheimnisse des Ozeans eintauchen und stellt unsere Beziehung zur Natur in Frage. In einem Land, das so flach wie eine Handfläche ist und vom Meer umgeben ist, befindet sich ein Dorf. In diesem Dorf fangen die Bewohner jeden Tag mehr Fisch. Eines Tages fangen sie in ihren Netzen Aziz, den Sohn der Königin der Ozeane... Der Zorn der Königin bricht wie ein Hurrikan über das Dorf herein und droht, alles zu zerstören. Ayouk, ein kleines Mädchen, das vom ganzen Dorf abgelehnt wird, weil sie die seltsame Fähigkeit hat, mit den Meeresbewohnern zu sprechen, taucht in den Ozean, um die Katastrophe zu verhindern... Die Odyssee von Ayouk behandelt die Frage des Andersseins und der Beziehung des Menschen zur Natur und zum Ozean. Ayouks Dorf wird mit den Grenzen einer Lebensweise konfrontiert, in der die Ausbeutung der Natur und das Misstrauen gegenüber dem Unbekannten und Fremden alltäglich sind. Mit seiner kindlichen Entschlossenheit wird Ayouk die Dorfbewohner dazu bringen, sich selbst zu hinterfragen und zu verändern...

Öffnungszeiten

Die 05/02/2023

  • Dimanche: ab 11h00 und ab 17h00

Bewertungen

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Und auch...

Unsere Vorschläge