Conférence sur la schizomorphophobie

Conférence sur la schizomorphophobie

- belfort

Conférence sur la schizomorphophobie

Beschreibung

Georges, ein Professor wider Willen, ist hier, um einen Vortrag zu halten, hat aber keine Ahnung von sich selbst und der Welt um ihn herum. Er ist jedoch entschlossen, sich der Realität zu stellen, die er nicht versteht. Als er von seinem Puppenspieler erfährt, dass er alt ist, Alkoholiker, bankrott, seine Frau ihn verlassen hat und er keine Beine hat, klammert er sich resilient an seine Leidenschaft: das Skateboardfahren! Er versucht, seine turbulente Vergangenheit zu verstehen (vom Metzger zum Schwimmchampion...), bemüht sich, seine Zukunft zu gestalten, sein neues Leben zu erfinden! Doch eine offensichtliche Tatsache holt ihn ein: Er wird manipuliert. Schließlich akzeptiert er es, denn schließlich ist er ja wie alle anderen: eine Marionette. Dann beschließt er, selbst zum Puppenspieler zu werden: Wer manipuliert wen? Das ist die ganze Geschichte dieser sinnlosen Konferenz, in der die einzige Realität diejenige ist, die sich der Zuschauer vorstellt. In Zusammenarbeit mit dem Musée de Belfort. Reservierung beim Musée de Belfort. Autor: Gwen Gautier, Paul Fischer - Inszenierung: Paul Fischer - Puppenspieler/Come'dien: Gwen Gautier - Marionetten : Gwen Gautier

Öffnungszeiten

Samstag, den 24. Februar 2024 um 14 Uhr
Samstag, den 24. Februar 2024 um 17 Uhr

Die 24/02/2024

  • Samedi: ab 14h00