CHRIST Jean-François ACORG

Musik

CHRIST Jean-François ACORG

Musik - grandvillars

CHRIST Jean-François ACORG

Beschreibung

ACORG (ART ET CONNAISSANCE DE L'ORGUE ESPAGNOL À GRANDVILLARS) lädt Ana AGUADO erneut ein. Sie hat dort bereits am 27. September 2019 ein Rezital gegeben und damals ein begeistertes Publikum begeistert: "Als virtuose Künstlerin voller Charme und Poesie, aber auch mit einem ausgeprägten Temperament, das gut mit dem Instrument harmoniert, legte die spanische Organistin Wert darauf, die Stücke ihres Programms auf Französisch vorzustellen, und äußerte ihren großen Stolz, in Frankreich auf einem ebenfalls spanischen Instrument zu spielen, das in Frankreich völlig unerwartet ist." (siehe ER vom 2. Oktober 2019) A. AGUADO studierte Orgel bei Roberto Fresco und Miguel del Barco sowie Klavier bei Aurora Dalleres am Conservatorio Profesional de Música in Palencia. Anschließend arbeitete sie an der Orgel mit Óscar Candendo an der Escuela Superior de Musica de Catalunya (ESMUC), verteidigte ihre Dissertation über Widor und die französische Orgelschule des 19. Jahrhunderts unter der Leitung von Luca Chiantore. Gleichzeitig spezialisierte sie sich auf verschiedene Stile der Orgelmusik bei großen Namen wie B Haas, O Latry, P Crivellaro, J-C Zehnder, D Roth, L-F Tagliavini, W Zerer, M Radulescu, L Lohmann, E Kooiman, A Cea Galán, E Belloti, J Martín Moro, B Leigthon, M Torrent y, J Laukvik. Nach ihrer Ausbildung in Barcelona absolvierte sie ein Masterstudium im Fach Orgel am Sweelinck-Konservatorium in Amsterdam unter der Leitung von Jacques van Oortmerssen. Anschließend ging sie nach Frankreich, um bei Michel Bouvard und Jan Willem Jansen am Conservatoire à Rayonnement Régional (CRR) in Toulouse zu studieren, wo sie am Ende ihres Studiums mit dem Prix François Vidal ausgezeichnet wurde. Sie gab Konzerte bei wichtigen Musikfestivals (Quincena Musical de San Sebastián, Festival Internacional de Santander, Festival de Música Antiga de Barcelona, Semana de Música Sacra de Cuenca), sowohl in Spanien als auch im Ausland (Frankreich, Italien, Niederlande, Deutschland, Rumänien und auf den Philippinen). Als Interpretin tritt sie überwiegend als Solistin auf, arbeitet aber auch regelmäßig mit anderen Formationen zusammen, etwa im Duo mit Schlagzeug, Oboe, Posaune, Trompete oder Saxophon, in vierhändigen Konzerten, mit Vokalformationen wie dem RTVE-Chor (Fauré-Requiem), dem Chor der Polytechnischen Universität Madrid (Duruflé-Requiem), der Schola Antiqua oder in Zusammenarbeit mit Orchestern wie dem Symphonieorchester von Barcelona. Viele ihrer Konzerte werden von Radio Classique von RNE-Radio4 und Catalunya Música übertragen. Schließlich wurde sie bei mehreren nationalen Wettbewerben wie dem "Concurso Permanente de Jeunesses Musicales de España" ausgezeichnet. Derzeit ist sie als Orgellehrerin am Conservatorio Profesional de Música de la Provincia de León tätig.

Öffnungszeiten

sieben Juli zweitausendvierundzwanzig - sechzehn Uhr dreißig

Die 07/07/2024

  • Dimanche: ab 16h30

Tarif

  • Normalpreis : 12,00 € - Gruppentickets mit Belfort-Konzert am 5. Juli: 20 €.
  • Ermäßigter Satz : 10,00 € - Gruppentickets mit Belfort-Konzert am 5. Juli: 16 €.